Festgottesdienst zur 100 Jahrfeier der Weihe von St. Silvester - Völkersweiler


Am Mittwoch den 29. August 2012 war es soweit: Exakt 100 Jahre nach der Weihe von St. Silvester durch Dekan Ochs aus Klingenmünster konnten die Völkersweilerer Gläubigen mit Gästen aus nah und fern ihr Kirchenjubiläum mit einem Festgottesdienst feiern.

In der schön geschmückten Kirche St. Silvester konnten die Kirchenbänke die zahlreichen Besucher des Gottesdienstes zum Weihe-Jubiläum nicht aufnehmen.

Pfarrer Egon Emmering erzählte aus der Geschichte und den Anfängen der ersten Kirche in Völkersweiler, deren Ursprung im elften bis zwölften Jahrhundert vermutet wird. Erstmal im Jahre 1468 wird sie als “Capella Silvestris” aufgeführt. Pfarrer Emmering erinnerte auch an Zerstörungen im 30jährigen Krieg, Wiederaufbau, sowie wiederum Zerstörung durch Blitzschlag und Brand 1901. Erst 1911 konnte mit einem Neubau begonnen werden, welcher am 29. August 1912 durch Dekan Ochs eingeweiht wurde.

Es erfülle ihn mit Freude, als sechster direkter Nachfolger von Dekan Ochs, an seine Zeit als ehemaliger Pfarrer in Klingenmünster erinnernd, diesen Festgottesdienst zur Erinnerung an die Weihe vor einhundert Jahren halten zu dürfen, so Emmering.

Der feierliche Höhepunkt nach dem Wettersegen war die Aussetzung des Allerheiligsten.

Durch das Te Deum wurde unter großem Glockengeläut dieser feierliche Tag zum Gedächtnis an die Kirchweihe abgeschlossen.

Nach dem Festgottesdienst trafen sich die Gottesdienstbesucher zu einem kleinen Empfang beim gemütlichen Zusammensein im benachbarten Schulhaus.

 

IMG_1250hp
IMG_7693hp
IMG_7700hp

zurück

alle Bilder vom Festgottesdienst sind in St. Silvester ausgestellt und können vor und nach den Gottesdiensten, bzw. Rosenkranzgebet, besichtigt werden.

Fotos © by Johannes Blädel  Fotostudio Völkersweiler

flyer_hp