Seelsorge  Kirche  Kirchliches  Chronik  Messdiener  Kindergarten  Kirchenchor
 Pfarrgem.rat  Wir für Sie  Bücherei  Kirchenblatt  ...  ...  ...

Wissenswertes über unsere Kirchen, sowie einige sehr schöne Innenaufnahmen.

Katholische Kirche "St. Wendelinus" Waldhambach Chronik

 

 

Die Fenster der Sakristei stammen zwar aus neuerer Zeit, die schöne Sakristeitür ist jedoch um 1500 entstanden und weist einen spätgotischen Schmiedeeisenbelag auf; die Eisenbänder enden in Lilien.
Im Unterschied zum gotisch-mittelalterlich gehaltenen Chor- und Sakristeiraum ist das mit einer flachen Kassettendecke überlagerte Langhaus im wesentlichen durch den barocken Umbau von 1729 geprägt. Ausser einem an der Nordseite neben der Sakristeitür erhaltenen, gotisch genasten Spitzbogenfenster weist das Kirchenschiff durchweg barocke Rundbogenfenster auf. Auch das Westportal ist durchwegig, barock gestaltet; die Hausteinumrahmung weist Felderteilung auf. Das Südportal hat geraden Sturz und hier findet sich die f? Datierung der Bauma?ahme so wichtige Jahreszahl 1729.
Der Hochaltar entstammt neugotischeer Zeit. Der klassizistische Taufstein mit kanneliertem, quadratischen Ständer und Becken ist um 1800 entstanden. Nach umfangreichen Restaurierungsma?ahmen an der Kirche wurde der neue Sandsteinaltar, der vor dem alten Hochaltar zur Aufstellung kam, am 28. April 1996 geweiht.


(Quelle: 650 Jahre Waldhambach, Maierdruck Lingenfeld)

 

Das erste Bild entstand am Weissen Sonntag, wahrscheinlich 1953.
Die zweite Aufnahme aus den Kriegsjahren 1939-1945(erkennbar an den Vorhängen vor den Fenstern, diese dienten der Verdunkelung).


Fotos ©by Corinna Blädel

Design ©by blaedel-kreativ 2006 - 2017

Webmaster