Seelsorge  Kirche  Kirchliches  Chronik  Messdiener  Kindergarten  Kirchenchor
 Pfarrgem.rat  Wir für Sie  Bücherei  Kirchenblatt  ...  ...  ...

Der heutige Tagesheilige

Seelsorge

Gott liebt die Menschen und ist ihnen nahe.


Die besondere Aufgabe der Seelsorger ist es
mit dem jeweiligen Gesprächspartner zu überlegen, was das konkret für das eigene Leben bedeuten kann. Sie versuchen in vielen Einzelgesprächen für die Fragen der Mitmenschen, deren Glück oder Leid, Hoffnungen oder Ängste offen zu sein. Wichtige Elemente der Seelsorge sind Gebet und Gottesdienst mit einzelnen oder der Gemeinde und die Spendung der Heilszeichen Gottes, der Sakramente.


...was ist wenn...

Taufe


- In unseren Pfarreien wird das Taufsakrament am ersten Sonntag des Monats und am letzten Samstag des Monats gespendet. Ich bitte um rechtzeitige Anmeldung im Pfarrbüro! Zur Anmeldung sind mitzubringen; Geburtsurkunde, Stammbuch und Patenschein. Das Patentamt kann jeder übernehmen der katholisch ist, nicht aus der Kirche ausgetreten, das 16. Lebensjahr vollendet hat, und die Sakramente der Taufe, Eucharistie und Firmung empfangen hat!

 

Erstkommunion


- In unserer Pfarrei gehen in der Regel die Kinder 3. Klasse zur Erstkommunion. Voraussetzung für die Erstkommunion ist der Empfang der Taufe. Sollte Ihr Kind nicht getauft sein, aber die Teilnahme an der Erstkommunion wünschen, soll es möglichst bald auf die Taufe vorbereitet werden (siehe hierzu "Taufe").Die Vorbereitung auf die Erstkommunion findet im Religionsunterricht der Schule, in der Familie und in Gruppen, die von Pfarrgemeindemitgliedern geleitet werden, statt (1. mittwochs des Monats die Schulmesse in Gossersweiler und 2,3,4 mittwochs in Silz, Gossersweiler, Waldhambach. Beginn am Erste Mittwoch in Oktober) . Elternabende dienen der Information der Eltern. Wichtig ist, dass Ihr Kind in die Feier der Eucharistie hineinwächst. Daher ist es wünschenswert, dass es auch an den Sonntagsgottesdiensten teilnimmt. Termin: die Erstkommunion findet jeweils am Weissen Sonntag statt .

 

Firmung


- Im Frühjahr 20.. wird in Gossersweiler das Firmsakrament gespendet.Die Jugendlichen unserer Pfarreien; Gossersweiler-Stein, Silz, und Waldhambach, der 6. 7. und 8. Schulklassen (Schuljahr 20../ 20..) sollen sich im Pfarrbüro bis zum 00.00.20.. zur Firmung anmelden! Die Anmeldungen zur Vorbereitung der Firmung werden in allen Sakristeien ausgegeben. Die Firmlinge sollen diese Anmeldungen selbst auszufüllen und unterschreiben. Ich bitte alle Firmlinge die Freitage zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr im Schuljahr 20../ 20.. für die Firmvorbereitung zu reservieren.

 

Hochzeit


- - Die Brautleute sollen doch bitte ihr Trauungssakrament rechtzeitig im Pfarrbüro anmelden. Bei diesem Kontakt können die zwei wichtigsten Termine festgelegt werden: Der Termin der Hochzeit und der Termin für das Traugespräch. Zum Traugespräch mit Ihrem Pfarrer bringen die Brautleute den Taufschein (nicht älter als 6 Monate) und den Personalausweis mit. Das Eheprotokoll sollte 3 Monate vor dem Hochzeitstermin geschrieben werden.

 

Krankheit


- Viele vor allem ältere Menschen leiden darunter, dass sie aus gesundheitlichen Gründen den Gottesdienst der Gemeinde nicht mehr besuchen können. Der Fernsehgottesdienst bietet eine Alternative. Allerdings ist es auch möglich, dass wir ihnen die Heilige Kommunion bringen. Jeweils am 1. Freitag des Monats (Herz-Jesu-Freitag) ist der Pfarrer dazu ab ca. 09.00 Uhr in der Pfarreien unterwegs! Die Möglichkeit der Krankensalbung wird ebenfalls angeboten. Die Krankensalbung ist der Zuspruch der Nähe und des Beistands Gottes in der jeweiligen Situation. Sie ist das Sakrament bei Krankheit, um neuen Mut und neue Kraft zu schöpfen aus der Beziehung zu Gott. Wenn Sie zuhause ein Gespräch, die Krankenkommunion oder die Krankensalbung wünschen, setzen Sie sich bitte mit dem Pfarramt in Verbindung. Die Rufnummer unseres Pfarramtes: 06346 - 5562 In den Krankenhäsern gibt es eine Krankenhausseelsorge. Wenn Sie in der Situation der Krankheit ein seelsorgliches Gespräch wünschen, setzen Sie sich im Krankenhaus über das Pflegepersonal mit den Krankenhausseelsorgern bzw. mit der Stationsleitung in Verbindung!

 

Todesfall


- - Der Tod gehört zum menschlichen Leben. Doch er greift oft unbarmherzig ins volle Leben. Es ist üblich, sich vor der Trauerfeier mit dem Seelsorger zu treffen bzw. abzusprechen, der die Beerdigung bzw. Aussegnung übernimmt. Hierbei kann die Trauerfeier abgesprochen werden, aber auch das Einbringen von Persönlichem in die Trauerfeier besprochen werden. Viele sind dankbar, dass es bei diesem Gespräch nicht nur um den "technischen Ablauf" gehen muss, sondern dass sie auch die Möglichkeit haben, über Fragen, die der Tod aufwirft, über ihre Trauer usw. zu sprechen. Die Termine werden oft vom Bestattungsamt festgelegt, so dass auch das Seelsorgeteam absprechen muss, wer die Trauerfeier übernehmen kann. So weit möglich, kommen wir Ihren Wünschen entgegen. Es ist meist möglich, im Zusammenhang mit der Trauerfeier ( im Voraus) eine Totenmesse zu feiern. Wichtig ist, dass Sie die Terminabsprachen möglichst umgehend mit dem Pfarramt treffen. Unsere Rufnummer: 06346 - 5562




Seelsorge online (Internetseelsorge)





Seelsorge online (Telefonseelsorge)






Fotos ©by blaedel-kreativ

Design ©by blaedel-kreativ 2006 - 2017

Webmaster